25. September 2019

Gesunde Zähne und ihr Einfluss auf unser Leben

Gesunde Zähne und ihr Einfluss auf unser Leben

Gesunde Zähne werden häufig nur mit einem strahlend weißen Lächeln in Verbindung gebracht. Die optimale Zahngesundheit und ein gepflegter Mundraum spielen in unserem alltäglichen Leben allerdings eine weitaus größere Rolle. Gesunde Zähne hängen eng mit unserer allgemeinen körperlichen Gesundheit zusammen. So können Zahn- und Zahnfleischerkrankungen eine Reihe von schweren Krankheitsbildern im Körper auslösen. Eine umfassende Zahnpflege und die daraus resultierende Zahngesundheit bieten somit mehr als ein schönes Lächeln.

Gesunde Zähne verhindern Parodontose

Es gibt viele Probleme, die durch eine unzureichende Zahnpflege auftreten können. Besonders verbreitet ist die sogenannte Parodontitis, auch als Parodontose bekannt. Hierbei handelt es sich um einen bakteriellen Befall des Zahnhalteapparates (Zahnfleisch und Kieferknochen). Dies kann zu schmerzhaften Zahnfleischentzündungen und sogar zu einem möglichen Zahnverlust führen.

Gesunde Zähne mit wenig Kosten dank Zahnzusatzversicherung!
Bitte auswählen:

 

Die bakteriellen Einkapselungen sind mehr als ein Problem im Mundraum: Sie können zu einer Belastung für den gesamten Körper werden. Die Bakterien gelangen über den Mund in den Blutkreislauf und können dadurch in verschiedensten Körperregionen Schaden anrichten. Parodontitis wird auch als Vorbote von Herz- Kreislauferkrankungen gesehen. Bestehen bereits Vorerkrankungen wie Diabetes, kann eine Parodontose die Medikamenteneinstellung erschweren.

Schlechte Zahngesundheit als psychische Belastung

Eine schlechte Zahngesundheit kann sich in allen Bereichen unseres Lebens bemerkbar machen. Faule Zähne oder ein starker Mundgeruch führen oft dazu, dass die betroffenen Personen an einem geringen Selbstbewusstsein leiden. Dies hat Auswirkungen auf ihren Alltag, die sozialen Kontakte und die berufliche Tätigkeit. In extremen Fällen schotten sich die Betroffenen von der Außenwelt ab und leiden an Depressionen oder anderen psychischen Erkrankungen.

Sie haben gesunde Zähne, leiden aber dennoch an Mundgeruch? Die Gründe hierfür können vielfältig sein:

  • Pilzbefall
  • Bakterienbefall
  • Magen-Darm-Probleme

Wenn es trotz einer ausreichenden Mundhygiene zu einer starken Ausbildung von Mundgeruch kommt, sollten Sie unbedingt den Weg zum Hausarzt antreten. Ein Fungizid oder eine Behandlung mit Antibiotika können eine schnelle Linderung bringen. In der Alternativmedizin ist der Einsatz des Lösungsmittels „DMSO“ erfolgreich, weil es Entzündungen wirksam bekämpft. Ein Blutbild gibt darüber hinaus Auskunft über mögliche Krankheitsbilder, die den Mundgeruch verursachen.

Gesunde Zähne dank Zahnreinigung und -pflege

Für langanhaltend gesunde Zähne sollten Sie auf eine angemessene Zahnpflege achten. Die tägliche Mundreinigung sollte mindestens das Zähneputzen und die Verwendung von Zahnseide umfassen. Zusätzlich sollte in regelmäßigen Abständen eine professionelle Zahnreinigung erfolgen. Diese kann durch den Zahnarzt oder einen PZR-Spezialisten durchgeführt werden. Während der Reinigung lassen sich bereits bestehende Problemstellen frühzeitig entdecken und zeitnah beseitigen. Abhängig vom Zustand der Zähne und des Mundraums sollte man bis zu zwei Mal im Jahr eine umfassende Prophylaxe in Anspruch nehmen.

Nicht alle gesetzlichen Krankenversicherungen übernehmen die Kosten der professionellen Zahnreinigung. Langfristig gesehen hält diese Art der Vorsorge allerdings Ihre Behandlungskosten gering. Zahnzusatzversicherungen dagegen berücksichtigen diesen Vorteil und erstatten daher die Kosten. Finden Sie jetzt die passende Zahnzusatzversicherung im Vergleich und profitieren Sie von gesunden Zähnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was können wir für Sie tun?