Wen möchten Sie versichern?
9. Januar 2017

Compositfüllung / Kunststofffüllung

Kunststofffuellung

Compositfüllungen werden auch als Kunststofffüllungen bezeichnet. Diese dienen der Versorgung kariöser Defekte im Seiten- und Frontzahnbereich. Die verwendeten Kunststoffe werden im plastischen Zustand in das Loch eingebracht und erhärten dort.

Grundlagen und Vorteile von Kunststofffüllungen

Bei einer Kunststofffüllung wird der verwendete Kunststoff in das Zahnloch eingearbeitet. Dabei ist es notwendig das Zahnloch trockenzulegen. Dies erfolgt im Regelfall über Watterollen. Feuchtigkeit kann die Haltbarkeit von Kunststofffüllungen verringern. Eine Kunststofffüllung bietet gegenüber Amalgamfüllungen verschiedene Vorteile. Die Kunststoffe können in mehreren Farben geliefert werden. Daher kann eine Farbtönung erreicht werden, die sich an die vorhandenen Zähne anpasst.
Der grundlegende Vorteil von Kunststofffüllungen liegt darin, dass sich der Kunststoff regelrecht mit dem Zahn verbindet. Dieser ist extrem hart und kann nach Belieben geformt werden. Eine Kunststofffüllung bietet ebenfalls gegenüber Keramikfüllungen Vorteile. Kunststoff kann kostengünstig und unter geringem Zeitaufwand eingesetzt werden. Die komplette Füllung kann innerhalb einer einzigen Sitzung eingebracht werden.

Nachteile einer Kunststofffüllung

Die Verarbeitung von Kunststoff ist zeitaufwendiger und kostenintensiver als bei Amalgam. Kunststoff wird in mehreren Schichten aufgetragen und wird mit einer Polymerisationslampe gehärtet. Damit der Kunststoff dauerhaft festsitzt, wird dieser mit Phosphorsäure angeätzt. Der finanzielle Aufwand ist daher um einiges höher, wenn auch geringer als bei Keramik oder Gold. Die Haltbarkeit von Kunststofffüllungen fällt jedoch wesentlich höher aus.
Wenn eine Kunststofffüllung entfernt werden soll, wandelt sich ein Vorteil in einen Nachteil um. Da eine Kunststofffüllung perfekt an die vorhandene Zahnfarbe angepasst werden kann, ist die Grenze zwischen Kunststoff und Zahnschmelz kaum sichtbar. Daher kann die Entfernung von Kunststoff äußerst schwierig sein. Obwohl Kunststofffüllungen relativ stabil sind, können Kaffee, Tee und Zigaretten zu einer Verfärbung führen (wobei sich die natürliche Zahnsubstanz ebenfalls mit verfärbt).

Haltbarkeit von Kunststofffüllungen

Verschiedene Studien zur Haltbarkeit von Kunststofffüllungen kamen zu dem Ergebnis, dass die Haltbarkeit von einer Vielzahl von Faktoren abhängt. Die Faktoren werden vom Patienten, den verwendeten Materialien, dem Zahntechniker und dem behandelnden Zahnarzt gebildet. Die Haltbarkeit von Kunststofffüllungen kann von Essverhalten, Mundhygiene und der individuellen Kariesgefährdung des Patienten beeinflusst werden. In diesem Punkt ist das „gute alte“ Amalgam unschlagbar. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt für Kunststofffüllungen stets nur die Kosten in Höhe der Kosten einer Amalgamfüllung (ca. 45 Euro). Aber jede Zahnzusatzversicherung des Segmentes PREMIUM erstattet Leistungen für Kunststofffüllungen. Und zwar 100% nach Abzug der Kassenleistung.

Über Peter Filip

Peter Filip ist Geschäftsführer von testsiegertarife Service GmbH und hat den absoluten Überblick in dem Tarifdschungel der Zahnzusatzversicherungen. In diesem Blog gibt er sein Know-how gerne weiter.

Kommentare sind geschlossen.

Was können wir für Sie tun?