27. November 2018

Professionelle Zahnreinigung: Sinnvoll oder Geldmache?

professionelle-zahnreinigung

Viele Zahnärzte empfehlen eine professionelle Zahnreinigung als sinnvoll. Die Empfehlung für die Häufigkeit beläuft sich auf ca. ein- bis zweimal pro Jahr. Aber ist die professionelle Zahnreinigung sinnvoll und wirklich für jeden Patienten zwingend nötig? Und warum übernehmen nicht alle Krankenkassen die Kosten?

Professionelle Zahnreinigung: Sinnvoll oder nicht?

Ob eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll ist oder nicht, darum streiten sich die Gemüter. Viele Zahnärzte empfehlen die professionelle Zahnreinigung schon zur Sicherheit, weil hierbei frühzeitig Zahnschäden erkannt werden können. Die Verbraucherzentrale NRW empfiehlt die Zahnreinigung. Sie schränkt ihre Aussage aber dahingehend ein, dass eine Zahnreinigung nur dann durchgeführt werden sollte, wenn sie notwendig ist. Einige Zahnärzte sprechen gezielt Risiko-Patienten an, die ein erhöhtes Risiko für Parodontitis und Karies haben. Patienten mit Zahnspangen, Ältere und Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch profitieren gleichfalls von einer professionellen Zahnreinigung. Personen, die Kronen, Brücken oder Implantate haben oder schon an einer Zahnkrankheit leiden, sollten eine professionelle Zahnreinigung regelmäßig durchführen. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten meist nicht: Zwar ist in einigen die professionelle Zahnreinigung sinnvoll, aber dennoch erachten die Mehrzahl der Krankenkasse diese nicht als unbedingt medizinisch notwendig.

Was bringt eine professionelle Zahnreinigung?

Ob eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Selbst Menschen, die ihr Gebiss sehr genau pflegen, erreichen niemals alle Ecken. Die Zahnbürste versagt am Zahnfleischrand, bei den Zahnzwischenräumen und weiter hinten im Mund. Elektrische Zahnbürsten gelangen zwar etwas besser in die Zwischenräume, putzen sie aber dennoch nicht. Dort lagern sich Speichel und Essensreste ab. Daraus entsteht letztlich Zahnbelag, auf dem sich Bakterien ansiedeln. Diese greifen die Zähne an und führen zu Karies und Parodontitis. Eine professionelle Zahnreinigung entfernt weiche und harte Beläge wie Zahnstein. Sie reduziert das Risiko für Zahnkrankheiten merklich. Außerdem halten Kronen, Brücken, Implantate wesentlich länger, wenn auch sie gründlich gereinigt werden.

Mit einer Zahnzusatzversicherung vor den hohen Kosten professioneller Zahnreinigungen schützen!
Bitte auswählen:

Wenn die professionelle Zahnreinigung sinnvoll ist: Häufigkeit?

Wenn eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll ist, geben die meisten Zahnärzte einen Abstand von sechs Monaten als groben Richtwert an. Zahnstein und Beläge bilden sich in der Tat schon nach wenigen Tagen bis Wochen. Deshalb ist eine regelmäßige Zahnreinigung vorteilhaft. Eine professionelle Zahnreinigung ist aber nicht öfters als drei Mal pro Jahr durchzuführen: Alles andere wäre unnütz. Hat der Patient keine Vorerkrankungen und ein perfektes Gebiss, reichen auch größere Zeitabstände aus.

Wie sieht eine professionelle Zahnreinigung aus?

Bei einer professionellen Zahnreinigung untersucht der Zahnarzt zunächst das Gebiss. Die zahnmedizinische Fachangestellte entfernt daraufhin die Zahnbeläge. Weiche Beläge entfernt sie mit einem Ultraschallgerät, härtere Ablagerungen über ein spezielles Handinstrument. Bräunliche Stellen, die sich durch Tee, Kaffee oder Tabak verfärbten, lassen sich mit einem Pulverstrahlgerät entfernen. Die Zwischenräume reinigt die Fachangestellte mit einer kleinen Bürste und etwas Zahnseide. Anschließend poliert sie die Zähne, damit sie eine glatte Oberfläche erhalten. Zum Ende der Behandlung werden die Zähne mit einem fluoridhaltigen Lack versehen, der die Zahnoberfläche schützt.

Gibt es Risiken?

Eine professionelle Zahnreinigung ist eigentlich nicht mit Risiken verbunden. Die Pulverstrahlgeräte rauen die Zahnoberfläche zwar etwas auf, dieser Effekt ist aber sehr gering. Verträgt man Flourid nicht so gut, kann man dies auch abwählen.

Wie viel kostet eine professionelle Zahnreinigung?

Die Kosten einer professionellen Zahnreinigung richten sich nach dem zeitlichen Aufwand, der Anzahl der Zähne und ihrem Zustand. Die Zahnärzte legen die Kosten nach der Gebührenordnung fest. Der Preis variiert je nach Aufwand. Die Kosten bewegen sich üblicherweise zwischen 40 und 150 Euro. Eine sehr gute Zahnzusatzversicherung übernimmt die Kosten dafür. Beim Vergleich über den Zahnzusatzversicherung Tarifrechner sollten Sie auf die Abdeckung der Kosten für eine Reinigung pro Jahr achten, wenn Sie zu der Personengruppe zählen, für die die professionelle Zahnreinigung sinnvoll ist.

ÜberPeter Filip

Peter Filip ist Geschäftsführer von testsiegertarife Service GmbH und hat den absoluten Überblick in dem Tarifdschungel der Zahnzusatzversicherungen. In diesem Blog gibt er sein Know-how gerne weiter.

2 Antworten zu “Professionelle Zahnreinigung: Sinnvoll oder Geldmache?”

  1. Neeltje Forkenbrock sagt:

    Ich halte es für etwas übertrieben eine Zahnreinigung beim Zahnarzt dreimal im Jahr durchzuführen. Natürlich ist es jedem selbst überlassen. Ich gehe zweimal im Jahr dafür zum Zahnarzt und das reicht mir völlig.

  2. Tom Vogt sagt:

    Bisher versuche ich meine Zähne so gut wie möglich zu reinigen. Schließlich hat man seine Zähne nur einmal und man sollte daran interessiert sein die so lange wie möglich zu erhalten. Deswegen ist es wichtig sie auch vom Zahnarzt professionelle reinigen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was können wir für Sie tun?