Wen möchten Sie versichern?
21. September 2017

Zahn wackelt, Zahn abgebrochen – gibt’s jetzt noch irgendwoher Geld?

zahn wackelt

Der Zahn wackelt oder der Zahn ist abgebrochen: Gibt es jetzt noch irgendwoher Geld? Der Gedanke, eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen, wenn es eigentlich schon zu spät ist, ist verlockend. Dies widerspricht allerdings dem gängigen Versicherungsprinzip, wonach sich gesunde Menschen zusammenschließen und eine Auszahlung dann erfolgt, wenn einer der Versicherungsnehmer erkrankt. Es existiert aber in der Tat eine Versicherung, die bestimmte Leistungen auch dann anbietet, wenn ihr Versicherungsnehmer bereits eine Leistung benötigt. Dies ist die „UKV ZahnPRIVAT Premium“, die durch transparente und hochwertige Leistungen auffällt.

Abgebrochene oder wackelnde Zähne – gibt´s jetzt noch irgendwoher Geld?

Versicherungsunternehmen sind in erster Linie wirtschaftlich denkende Unternehmen. Deshalb können beispielsweise Krankenzusatzversicherungen in der Regel nur abgeschlossen werden, solange die versicherte Person gesund ist. Die UKV Zahnzusatzversicherung widerspricht diesem Prinzip in einem Bereich. Sie bietet Erstattungen auch dann an, wenn die Versicherungsnehmer bereits Leistungen benötigen. Und zwar dann, wenn bereits ein bis drei Zähne fehlen (…und ersetzt werden sollen). Oder ein bis drei Zähne noch gezogen (…und anschließend ersetzt) werden sollen.

Die Hoffnung auf eine langfristige Kundenbeziehung

Die Hoffnung auf eine langfristige Kundenbindung lässt das Konzept aufgehen. Selbstverständlich sind die Zuzahlungen nicht derart hoch, dass der Versicherungsnehmer komplett kostenlos behandelt wird. Die spontan abgeschlossene Zahnzusatzversicherung federt die Kosten aber immens ab, sodass der Versicherungsnehmer nur noch eine geringe Zuzahlung zu leisten hat. Da viele Versicherungsnehmer über das moderne Konzept sehr dankbar sind, verbleiben sie sehr oft in der Versicherung.

Wie viel gibt es nun wenn der Zahn wackelt?

Der UKV ZahnPRIVAT Premium leistet 90% der nach Vorleistung der GKV verbleibenden Zahnarztkosten. Das ist mehr, als der Durchschnitt. Im ersten Jahr können 900 Euro, in den ersten beiden zusammen 2.700 Euro, in den ersten drei Jahren 5.400 Euro und in den ersten vier Jahren insgesamt 8.100 Euro. Ab dem zweiten Jahr lohnt es sich also bereits. Das erste Jahr ist schon am 31.12. des „Beginnjahres“ vorüber. Schließt man jetzt ab, kann im Januar bereits z.B. mit dem Setzen eines Implantates begonnen werden. Der Zuschlag pro fehlenden, nicht ersetzten Zahn beträgt 8,60 Euro. Der Tarifbeitrag für eine 40jährige Person beträgt 40,68 Euro (Stand 08/2018). Genaue Beitragsberechnungen können in unserem Zahnzusatzversicherung Vergleich gemacht werden. Bei 2.800 Euro Eigenanteil pro Implantat braucht man kein Wirtschaftsgenie zu sein, um zu erkennen, dass es sich der Abschluss lohnt. Zahlt die 40jährige Person den Beitrag plus Zuschlag z.B. 18 Monate lang, sind das 887,04 Euro. Abrufbar sind in den ersten beiden Jahren 2.700 Euro. Noch Fragen?

Für wen lohnt sich die „spontane“ Zahnzusatzversicherung?

Zahn wackelt – Zahn ist abgebrochen. UKV ZahnPRIVAT Premium lohnt sich für alle Personen, die bis zu drei fehlende (…noch nicht ersetzte) Zähne – also echte Zahnlücken haben, und diese schließen möchten. Genau so interessant ist sie für Personen, denen in Kürze bis zu drei Zähne gezogen werden sollen (…und sie die neuen Lücken schließen lassen wollen). Dieser Spitzentarif empfiehlt sich aber auch für Patienten mit einem guten Zahnzustand, die ihre Zahnschönheit für die Zukunft absichern möchten.

Was ist noch drin?

Der Leistungsumfang des ZahnPRIVAT Premium ist immens. Dieser umfasst unter anderem 108 Euro für professionelle Zahnreinigung pro Jahr. Außerdem werden 90 Prozent der verbleibenden Kosten für die folgenden Behandlungen übernommen:

Sollen Lücken geschlossen oder zunächst Zähne gezogen werden, müssen Sie sich keine Gedanken über hohe drei- bis vierstellige Behandlungskosten machen und profitieren von einer Versicherung, die Sie auch zukünftig vor ausufernden Kosten bewahrt. Die Leistungen der UKV Zahnzusatzversicherung sind transparent, verhältnismäßig kostengünstig und umfassend. Die Qualität der Zahnzusatzversicherung „UKV ZahnPRIVAT Premium“ erkennen Sie an der Bewertung der Zeitschrift FINANZTEST, die der Versicherung ein „SEHR GUT“ bescheinigt. Am besten einmal bei uns vergleichen.

Über Peter Filip

Peter Filip ist Geschäftsführer von testsiegertarife Service GmbH und hat den absoluten Überblick in dem Tarifdschungel der Zahnzusatzversicherungen. In diesem Blog gibt er sein Know-how gerne weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was können wir für Sie tun?