Wen möchten Sie versichern?
6. September 2018

Zahnrettungsbox – Erste Hilfe für die Zähne

zahnrettungsbox

Eine Zahnrettungsbox ist ein Erste Hilfe-Set für Personen, die sich bei Unfällen einen Zahn ausgeschlagen oder abgebrochen haben. Es handelt sich um eine Transportbox, die eine optimale Lagerung bleibender Zähne gewährleistet. Die darin enthaltene Flüssigkeit erhält die natürliche Zahnsubstanz und sorgt dafür, dass der Zahn haltbar bleibt bis dieser dann später in einer Zahnklinik oder Zahnarztpraxis wiedereingesetzt werden kann.

Die Funktionsweise und Eigenschaften einer Zahnrettungsbox

Wenn ein Zahn bei einem Unfall komplett ausgeschlagen wird, muss der Geschädigte auf einen korrekten Umgang damit achten. Der Zahn darf nicht länger als 30 Minuten trocken lagern. Ansonsten ist er unter Umständen nicht mehr in das Gebiss einsetzbar. Zähne, die inklusive ihrer Zahnwurzel ausgeschlagen wurden, sollten folgendermaßen behandelt werden:

  • Der Zahn ist feucht zu halten.
  • Die Wurzeloberfläche darf nicht berührt werden.

Eine Zahnrettungsbox wurde speziell konzipiert, um Zähne vor einem Austrocknen zu schützen. Die Rettungsbox beinhaltet eine gebrauchsfertige Nährstofflösung. Diese sorgt dafür, dass die zahnspezifischen Zellen nicht absterben und erhält so den Zahn bis die betroffene Person beim Zahnarzt angekommen ist.

Wie schnell muss es gehen?

Das Transportmedium ermöglicht der Wurzelhaut ein Überleben des Zahnes in einem Zeitraum von bis zu 48 Stunden. Der ausgeschlagene Zahn sollte idealerweise innerhalb der ersten zehn Minuten in die Zahnrettungsbox eingelegt werden. Das Einsetzen ausgeschlagener Zähne sollte möglichst schnell erfolgen. Dann ist die Heilungschance am höchsten. Das erneute Einsetzen ausgeschlagener Zähne ist nur dann üblich, wenn es sich dabei um bleibende Zähne handelt.

Bei Kindern erfolgt keine Implantation von Milchzähnen. Hier setzen die Zahnärzte oftmals einen Platzhalter ein, der als Zahnersatz fungiert, damit sich die anderen Zähne nicht verschieben. Der Platzhalter wird entfernt, sobald die bleibenden Zähne hervordringen.

Der besondere Vorteil einer Zahnrettungsbox

Die Wurzelhaut von Zähnen hat eine hohe Überlebenschance. Eine Zahnrettungsbox erhöht diese noch einmal und sorgt dafür, dass der Zahn vor Schmutz geschützt ist. Krankenwagen, Unfallstationen und Zahnkliniken halten solche Boxen stets auf Lager. Bei schweren Verletzungen wie Beinbrüchen, Hirnerschütterungen oder Armbrüchen behandeln die Ärzte die Zähne erst nach der Behandlung der größeren Verletzung. Die Rettungsbox erhält den Zahn währenddessen bis zum Implantationszeitpunkt und ermöglicht ein späteres Einsetzen. Die in der Zahnrettungsbox enthaltenen Nährstoffe sorgen dafür, dass die Zellen der Wurzeloberfläche nicht absterben.

Unfälle mit Zahnverletzungen sind keine Seltenheit. Beim Freizeitsport oder in der Schule erleidet ca. jedes dritte Kind eine Zahnverletzung. Oftmals handelt es sich um die oberen Schneidezähne. Manchmal ist der Zahn komplett ausgeschlagen oder lediglich ein Zahnstück abgebrochen. Zahnbruchstücke können über einen Spezialkunststoff oft wieder angeklebt werden.

Und der Erfolg?

Der Erfolg zahnrettender Maßnahmen hängt maßgeblich davon ab, in welchem Zustand sich der Zahn oder das Zahnstück befindet. Ausgeschlagene Zähne trocknen ohne eine Zahnrettungsbox innerhalb von Minuten aus. Dies lässt die Zellen an der Wurzeloberfläche absterben, sodass nur unzureichend Zellmaterial zum Einheilen der Zähne zur Verfügung steht.

Alternativen zur Zahnrettungsbox

Sollte eine Zahnrettungsbox nicht zur Verfügung stehen, sind alternative Maßnahmen möglich:

  • Lagerung in Speichel: Bis zu 30 Minuten wirkungsvoll
  • Lagerung in Plastikfolie: Bis zu 30 Minuten wirkungsvoll
  • Lagerung in Kochsalzlösung: Bis zu 30 Minuten wirkungsvoll
  • Lagerung in H-Milch: Bis zu zwei Stunden wirkungsvoll

Zahnrettungsboxen ermöglichen eine wirkungsvolle Lagerung über einen Zeitraum von bis zu 48 Stunden. Deshalb sind sie das zu bevorzugende Medium.

Die Kosten für die Reparatur geschädigter Zähne, ob das Ankleben von Bruchstücken oder die Implantation von kompletten, ausgeschlagenen Zähnen, können über eine Zahnzusatzversicherung abgedeckt werden. Über unseren Tarifvergleichsrechner finden Sie den Tarif, der zu Ihren Ansprüchen passt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was können wir für Sie tun?