26. April 2019

Zahnstein: Wie er entsteht & Sie ihm vorbeugen

Zahnstein-Entstehung und Zahnstein vorbeugen

Vom „berühmt-berüchtigten“ Zahnstein hat schon jeder Mensch gehört. Doch was ist überhaupt Zahnstein? Wie entstehen die Ablagerungen und wie können Patienten dem vorbeugen?

Wie entsteht Zahnstein?

In der Mundhöhle leben mehr als 300 Arten von Mikroorganismen. Sie heißen Bazillus Lactus oder Streptococcus mutans. Patienten, die ihre Zähne putzen, entfernen die Mikroorganismen von der Zahnoberfläche. Die Organismen vermehren sich jedoch schnell und treten nach kurzer Zeit erneut in den Zahnzwischenräumen, auf den Kauflächen und am Zahnfleischrand auf. Die Vermehrung erfolgt schnell: Schon wenige Minuten nach der Zahnreinigung entsteht aus dem Speichel auf der Zahnoberfläche eine Schleimstoff-Schicht. Die Mikroorganismen haften sich hier an Eiweißmoleküle und Zellen. Als Wachstumsmittel dienen überwiegend Kohlenhydrate, zumeist in Form von Zucker. Ist die Reinigung mit Zahnpasta, Zahnbürste und Zahnseide nicht intensiv genug, verfestigt sich der Belag. Dafür sind Kalziumphospohate verantwortlich, die den Zahnschmelz reminalisieren. Diese verkalken auch die Plaque. So entsteht aus zunächst „normalem“ Zahnbelag der Zahnstein.

Zahnsteinentfernung durch den Zahnarzt

Haben sich Ablagerungen erst einmal verfestigt, muss der Zahnarzt den Zahnstein entfernen. Eine Reinigung mit der Zahnbürste verspricht dann keinen Erfolg mehr. Eine Zahnsteinentfernung ist durchaus sinnvoll. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Zahn über kurz oder lang ausfällt. Der Zahnarzt setzt bei der Reinigung spezielle Instrumente ein und entfernt den Zahnstein mechanisch mit einem Ultraschall-Gerät. Manche Zahnärzte führen auch eine „kleine professionelle Zahnreinigung“ durch, indem sie den Zahn kurz reinigen und mit einer feinkörnigen Paste polieren. Eine Zahnsteinentfernung ist bei manchen Personen trotz einer gewissenhaften Mundhygiene aufgrund der Speichelzusammensetzung notwendig. Die Zusammensetzung des Speichels variiert von Mensch zu Mensch. Oft ist es eine Sache der Veranlagung, ob ein Mensch Zahnstein bildet und wie oft der Zahnarzt den Zahnstein entfernen muss.

Zahnstein entfernen: Decken Sie die Kosten durch eine Zahnzusatzversicherung!
Bitte auswählen:

Zahnstein vorbeugen: So geht’s!

Den Zahnstein entfernen zu lassen, ist von Zeit zu Zeit durchaus sinnvoll. Sind die Ablagerungen erst einmal vorhanden, kann der Patient selbst nicht viel dagegen ausrichten. Sie können Zahnstein vorbeugen, indem Sie regelmäßige Zahnpflege betreiben und so den aufkommenden Zahnstein entfernen. Folgende Maßnahmen helfen Ihnen beim Zahnstein vorbeugen:

  • Ein- bis zweimal pro Jahr professionelle Zahnreinigung
  • Regelmäßige Zahnsteinentfernung beim Zahnarzt
  • Mindestens zweimal täglich Zähneputzen
  • Verwendung von fluoridhaltiger Zahnpasta
  • Keine zu weichen Borsten einsetzen
  • Interdentalbürstchen verwenden
  • Täglich Zahnseide nutzen

Möchten Sie Zahnstein entfernen bzw. direkt Zahnstein vorbeugen, sollten Sie auf Zahnseide (und ergänzend Interdentalbürstchen) setzen. Es nützt nicht viel, wenn Sie zwar die Zähne putzen, aber nicht bis in die Zwischenräume vordringen. Hier lagert sich Zahnstein besonders gerne ab. Sie erreichen die Mikroorganismen im Mund nur, wenn Sie die Zahnpflege bis in den letzten „Winkel“ betreiben. Ablagerungen bzw. Zahnstein entfernen Sie nur, wenn Sie mittelharte Bürsten einsetzen. So üben Sie den notwendigen mechanischen Druck aus, um Ablagerungen gründlich vom Zahn zu lösen.

Zahnstein entfernen & vorbeugen: Die Kosten

Die Kosten für die tägliche Zahnpflege sind überschaubar. Doch die Zahnsteinentfernung oder professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt verursachen schon höhere Kosten. Je nach Umfang und Ausmaß des Zahnsteins können die Preise hierfür variieren. Mit einer guten Zahnzusatzversicherung können Sie den entsprechenden Kosten vorbeugen. Ein guter Tarif, deckt die Kosten für die professionelle Zahnreinigung und die Zahnsteinentfernung ab. Finden Sie mit unserem Zahnzusatzversicherung Vergleich den für Sie passenden Tarif und sichern Sie sich so eine Kostenerstattung, um mit passender Zahnpflege Zahnstein vorbeugen oder ihn entfernen lassen zu können!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was können wir für Sie tun?